>
>
> bundesliga abstiegskampf wettquoten vorschau
Wettquoten im Bundesliga Abstiegskampf
© Livetipsportal
Abstiegskampf in der BuLi

Wettquoten im Bundesliga Abstiegskampf

Dramatik pur im Abstiegskampf der deutschen Bundesliga. Mit Hannover 96 steht bislang lediglich ein Absteiger fest, der zweite Abstiegsplatz sowie jener in der Relegation werden erst am letzten Spieltag entschieden – Spannung bis zur letzten Minute ist also vorprogrammiert. Anpfiff des 34. Spieltags der Bundesliga ist am Samstag, 14. Mai, um 15:30.

Nach 33 Spieltagen ist nur eines klar: es bleibt bis zur letzten Minute der Saison 2015/16 spannend. Vor allem in der unteren Tabellenregion, wo Kleinigkeiten über Klassenerhalt und Abstieg entscheiden können. Bislang steht mit Hannover 96 nur einer von zwei Fix-Absteigern fest, auch der Platz in der Relegation, wo der 1. FC Nürnberg wartet, ist noch nicht vergeben. Im Moment sieht es für den VfB Stuttgart, der auf Platz 17 liegt, und Werder Bremen, aktuell 16., düster aus.

Bundesliga Absteiger Wettquoten

VfB Stuttgart – so gelingt der Klassenerhalt

Dementsprechend niedrig ist die Quote auf einen Abstieg der Schwaben, die es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen können. Bei zwei Punkten Rückstand auf Werder Bremen und drei auf Eintracht Frankfurt benötigt der VfB am letzten Spieltag auf jeden Fall einen Sieg. Allerdings steht der Mannschaft von Jürgen Kramny ein schweres Auswärtsspiel in Wolfsburg bevor. Wobei die Wölfe zuletzt alles andere als überzeugten und durchaus zu schlagen sind.

Allerdings hat der VfL die letzten acht Heimspiele gegen Stuttgart gewonnen, die meisten davon klar. Auftrieb könnte dem Vorletzten jedoch die Erinnerung an das erste Saisonduell in der Mercedes-Benz Arena geben, das dank Daniel Didavi und Filip Kostic mit 3:1 gewonnen wurde. Sollte der VfB Stuttgart überraschend drei Punkte holen, wird sich der Blick in den Norden Deutschlands richten.

Werder Bremen und Eintracht Frankfurt im direkten Duell

Im Weser-Stadion kommt es zum direkten Duell zwischen Werder Bremen und Eintracht Frankfurt. Der Sieger hat den Klassenerhalt fix in der Tasche – der Verlierer muss zittern. Für die Frankfurter gilt: es reicht bereits ein X, um Bremen auf Distanz zu halten. Bei einer Niederlage und einem gleichzeitigen Sieg der Stuttgarter könnten die Hessen allerdings sogar auf den fixen Abstiegsplatz rutschen. Wahrscheinlich ist das aber nicht, da die Eintracht ein deutlich besseres Torverhältnis hat als die Schwaben.

Werder Bremen ist in der Herausfordererrolle und muss im heimischen Stadion gewinnen, um auch nächstes Jahr fix in der 1. Bundesliga vertreten zu sein. Ein X würde zumindest die Relegation bedeuten, in der zwei Spiele über Verbleib oder Abstieg entscheiden. Verlieren die Norddeutschen gar, wäre bei einem Sieg Stuttgarts in Wolfsburg der Abstieg besiegelt.

Abstiegspanne Werder Bremen Relegation

© Bild.de

Witzige Panne: Werder Bremen hat auf seiner Homepage bereits unter der Woche die Termine für die Relegation veröffentlicht, dann aber schnell wieder aus dem Netz genommen. Glaubt man nicht mehr an die eigene Mannschaft?

 

Wettquoten im Abstiegskampf

Wettanbieter bet365 sieht die Bremer schon als Favorit und bietet eine Quote von 2,00 auf einen Sieg der Grün-Weißen. Siegt Eintracht Frankfurt gibt es eine Quote von 3,30, ein X bringt das 3,80-Fache. Ein Spiel mit offenen Karten erwartet bet365 Sportwetten auch in der VW-Arena. Für einen Sieg Wolfsburg liegt die Quote ebenso bei 2,50 wie jene auf Stuttgart; ein Remis hilft keinem Verein weiter und wird daher mit einer Quote von 3,80 bewertet.

Teilen!
Permalink