home
>
de
>
sportwetten apps
>
bahigo app

Bahigo App im Test

Wenn du dich auf dem Markt für Online-Sportwetten etwas auskennst, weißt du: Bahigo ist erst seit einigen Jahren dabei. Der Name tauchte erstmals Ende 2018 auf. Es scheint sich deshalb um einen relativ jungen Buchmacher zu handeln. Komplett richtig ist das nicht: Eigentlich war es nur eine Namensänderung: Früher handelte es sich um Rivalo. Anfangs veränderte sich ansonsten nicht viel. Beispielsweise blieb der Fokus auf die Sportwetten Schweiz erhalten. Aber wie ist es inzwischen? Um diese Frage zumindest teilweise beantworten zu können, haben wir uns für dich mit dem mobilen Angebot von Bahigo beschäftigt. Wenn du also aktuelle Information zur Sportwetten Apps des Hauses suchst, musst du einfach nur weiterlesen.

 


 

Die Inhalte unseres Bahigo App Tests

 

Bahigo Homepage mobil

© Bahigo

 

Installation der Bahigo App

Herunterladbare Applikationen gibt es von Bahigo leider nicht. Dafür arbeitet das Haus mit einer Web-App. Darunter ist eine mobile Webseite zu verstehen, die mit all den Funktionen ausgestattet ist, die du von einer nativen Anwendung kennst und schätzt. Diese Lösung bietet folgende fünf Vorteile:

  1. Eine Installation ist nicht notwendig. Du musst lediglich die URL-Adresse in das für diese vorgesehene Feld des Browsers deines Mobilgeräts eingeben.
  2. Durch Responsive Design passt sich die Web-App automatisch an die Größenverhältnisse deines Mobilgeräts an.
  3. Die Web-App funktioniert problemlos mit iOS (sprich iPhone, iPad), Android und jedem anderen Betriebssystem.
  4. Du musst dich nicht um Downloads kümmern. Auch Updates müssen dir keine Sorge bereiten.
  5. Wenn Du die Web-App als Shortcut auf dem Schreibtisch deines Handys oder Tablets ablegst, kannst du sie im Prinzip wie jede andere App benutzen.

 

Registrieren auf der Bahigo App

Wenn du die App von Bahigo öffnest, findest du im Kopfbereich auf der rechten Seite eine Schaltfläche, die dir anbietet, dich zu registrieren. Diese musst du betätigen, um das Anmeldeformular zu öffnen, über das du ein Konto beim Buchmacher eröffnen kannst. Dieses fragt die folgenden Informationen ab:

  • Personalien (Name, Geburtsdatum, Herkunftsland)
  • Benutzername
  • Passwort
  • Emailadresse
  • Mobilfunknummer (hier musst du unbedingt auch die Landesvorwahl eintragen, sonst stockt die Registrierung)
  • Hast du einen Bonuscode – ja oder nein?

Eine Besonderheit ist, dass du nicht die AGB und die Datenschutzerklärung im Rahmen der Registrierung explizit bestätigen musst. Allerdings schreibt der Anbieter von Online-Wetten, dass du diesen mit dem Absenden des Anmeldungsformulars automatisch zustimmst.

 

Ein- und Ausloggen in der mobilen Version von Bahigo

Das Ein- und Ausloggen funktioniert bei Bahigo weitgehend intuitiv. Auf der Startseite des mobilen Angebots findest du einen Button, der es dir ermöglichst, dass du dich „anmelden“ kannst. Ihn benutzt du also, um dich einzuloggen. Ist dies geschehen, kannst du im Header deinen Kontobereich finden. Das zugehörige Menü bietet dir die Option, dich wieder abzumelden – also auszuloggen.

 


 

Aufladen des Wettkontos in der Bahigo App

Für Einzahlungen musst du in dein Wettkonto eingeloggt sein. Nun findest du im Kopfbereich die Schaltfläche, mit dem du das Menü der unterstützten Zahlungsoptionen aufrufen kannst. Hier wählst du deinen Favoriten und folgst dann den spezifischen Anweisungen. Besonders umfangreich ist es allerdings, was dir hier zur Auswahl gestellt wird, sind es noch nur drei Zahlungsdienstleister:

  • Paysafecard (von einem einem bis zu 1000 Euro pro Einzahlung)
  • ecoPayz (von zehn bis zu 5000 Euro pro Einzahlung)
  • Skrill (von zehn bis zu 5000 Euro pro Einzahlung)

 

Usability und Eindruck der Bahigo Applikation

Die Bahigo Web-App funktioniert technisch makellos. Das Design ist im Vergleich mit vielen anderen Apps allerdings etwas anders gestaltet: Die grundsätzliche Menüführung durch das Wettprogramm und zu den sonstigen Angebotsbereichen findet nicht über ein Hauptmenü statt, das im Header aufgerufen werden kann. Stattdessen ist es in der Fußleiste angesiedelt, die dir auf jeder Seite dynamisch an der Unterseite deines Bildschirms eingeblendet wird. Tatsächlich sind die Klickpfade dadurch aber sogar kürzer als bei der klassischen Hauptmenü-Lösung. Insofern ist diese Lösung nach einer gewissen Eingewöhnung durchaus lobenswert.

 

Bahigo Sportsbook mobil Teil 1

Bahigo Sportsbook mobil Teil 2

Bahigo Sportsbook 1/2 Bahigo Sportsbook 2/2

 

Wettangebot auf der mobilen Bahigo Seite

Das Wettprogramm hatte zum Testzeitpunkt 31 Kategorien. Der Fußball war dabei am besten mit Spielen ausgestattet. Hier gab es 1342 Wettmärkte, auf denen viele verschiedene Wettstrategien testen kannst. Das waren mit Abstand mehr als in allen anderen Kategorien zusammen. Als Vergleich: Auf Platz 2 lag Eishockey mit 195 Wettmärkten. Beim Fußball gab es pro Partie zudem mehrere Dutzend Einzelwetten – immer wieder auch als Prognose in unseren Wett Tipps morgen zu finden.

Von den Mainstreamsportarten fehlte keine. Die Zahl der Wettmärkte war im Motorsportbereich allerdings mager (insgesamt: 4). Ansonsten dürften wohl nur Personen Klagen haben, die abseits der großen Disziplinen Wetten machen möchten.

Der Quotenschlüssel ist allerdings leider schlecht. In der Spitze liegt er bei etwa 92 Prozent. Dies ist im Vergleich mit vielen anderen Buchmachern ein schwacher Wert – umso dramatischer ist es also, dass sich der Quotenschlüssel meistens deutlich unterhalb von 92 Prozent bewegt.

 


 

Unser Livetipsortal Fazit zur mobilen Bahigo Seite

Das Urteil über die Bahigo App fällt geteilt aus: Erstens ist immer noch viel vom alten Rivalo erhalten, was aber positiv ist. Dies betrifft beispielsweise die Technik, die einfache Registrierung, die zahlreichen Promotions und das immerhin solide Wettprogramm. Dies verbuchen wir als positiv. Weniger überzeugend waren dagegen die geringen Einzahlungsmöglichkeiten und der Quotenschlüssel. Das können andere besser.

Teilen!
Permalink