>
> em 2016 wetten

EM 2016 Wetten

Euro 2016 quote passaggio turno

Die Fußball EM 2016 steht vor der Tür. Von 10. Juni bis 10. Juli 2016 findet in Frankreich die UEFA Europameisterschaft statt. 24 Mannschaften kämpfen ein Monat lang um den wichtigsten Titel im europäischen Fußball. Fußballfans am ganzen Kontinent werden die 51 Spiele in den zehn Stadien vor Ort oder im TV verfolgen.

Teams             ⚽ Spielplan         ⚽ Gruppen
Stadien             ⚽ Interessantes 

Viele Tausende werden bei der Endrunde auch Sportwetten platzieren, um den Kick und Nervenkitzel zu erhöhen – und nebenbei auch noch Geld zu verdienen. Wie das geht und welche EM 2016 Wetten angeboten werden, wollen wir euch in weiterer Folge auf dieser Seite zeigen. Denn das Angebot an Sportwetten zur Fußball EM in Frankreich ist extrem vielfältig. Neben klassischen Ergebniswetten auf einzelne Spiele gibt es etwa Wetten auf den Europameister, den Gruppensieger oder spezielle EM Bonus Angebote. Alles was du dazu wissen musst, sagen dir die Experten von Livetipsportal. Zudem findest du auf dieser Seite noch allgemeine Infos zur Europameisterschaft in Frankreich.

Alle EM 2016 Wetten auf einen Blick

Hier findest du eine Liste mit allen Wettmöglichkeiten für die UEFA EURO 2016. Mit einem Klick gelangst du zum jeweiligen Artikel, wo alles ausführlich erklärt wird und du deine Sportwette platzieren kannst.

UEFA EURO 2016 Sportwetten schnell erklärt

Für Buchmacher sind Großereignisse wie Europameisterschaften die Möglichkeit, ins Rampenlicht zu gelangen und neue Kunden zu gewinnen. Bei der Europameisterschaft wird es daher etliche Spezialangebote für potenzielle User geben – von Gratiswetten über Wettboni bis zu Sonderwetten. Das ist deine Chance, von der Fußball EM 2016 zu profitieren. Und zwar in mehrerer Hinsicht. Einerseits kannst du mit EURO 2016 Wetten nicht nur die Spannung bei einzelnen Spielen bzw. dem Turnier in die Höhe schrauben sondern mit den richtigen Tipps auch richtig viel Geld verdienen.

Wenn du dich mit Sportwetten beschäftigen willst, solltest du vor deiner Entscheidung die verschiedenen Bonus-Angebote der Buchmacher vergleichen. Hier hilft dir unser Artikel über die diversen Boni für die EM in Frankreich. Dann stellt sich natürlich die Frage: spiele ich lieber Wetten auf einzelne Spiele oder will ich meine Fußball-Erfahrung für Langzeitwetten nutzen? Bei Wetten mit langer Dauer sind Großereignisse ideal. So kann man bereits seit Monaten auf den Europameister 2016 tippen, jüngst haben die Bookies auch Wetten für den Torschützenkönig ins Programm aufgenommen. Längst kann man auch darauf setzen, wer das Endspiel in Paris erreichen wird.

Für Anhänger von Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es auch länderspezifische EM-Wetten. Etwa, wie weit Deutschland bei der Europameisterschaft kommt oder wer es in den Kader schafft. Auf der Spezialseite dazu findet ihr ausführlichere Informationen.

DIE EUROPAMEISTERSCHAFT 2016 IN FRANKREICH

In diesem Abschnitt wollen wir euch allgemeine Informationen zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich liefern – denn auch das Hintergrundwissen kann bei EM-Wetten entscheidend sein. Die Endrunde, übrigens die 15. in der Geschichte, wird von 10. Juni bis 10. Juli 2016 ausgetragen. Frankreich fungiert nach 1960 und 1984 zum dritten Mal Veranstalter. Erstmals nehmen 24 Nationalmannschaften teil, womit das Starterfeld um acht Teams erweitert wird (bei den Austragungen davor waren nur 16 Nationen qualifiziert).

Insgesamt schüttet die UEFA Prämien in der Höhe von über 300 Millionen Euro, wobei der neue Champion im Falle einer perfekten Endrunde 27 Millionen Euro kassiert. Die großen Favoriten auf den Titel sind neben Titelverteidiger Spanien vor allem Weltmeister Deutschland und Gastgeber Frankreich.

MODUS UND TEILNEHMER DER EM 2016

Erstmals wird die Europameisterschaft nicht wie bisher gewohnt mit 16 sondern mit 24 Mannschaften ausgetragen. Somit musste auch der Modus des Turniers abgeändert werden. Die 24 Teams werden in sechs Gruppen zu je vier Mannschaften gelost. Der Gruppensieger sowie alle Zweitplatzierten der Gruppenphase qualifizieren sich in weiterer Folge für das Achtelfinale. Außerdem steigen die vier besten Gruppendritten in die K.O.-Phase auf. Folgenden Mannschaften konnten sich für die EM 2016 qualifizieren:

Teilnehmer der EM 2016 
 Frankreich  Spanien  Albanien  Belgien
 Deutschland  England  Irland  Island
 Italien  Kroatien  Nordirland  Österreich
 Polen  Portugal  Rumänien  Russland
 Schweden  Schweiz  Slowakei  Tschechien
 Türkei  Ukraine  Ungarn  Wales

DER SPIELPLAN

Im Spielplan findet ihr alle Daten zu den Matches der UEFA Europameisterschaft 2016. Von der Gruppenphase bis zum Finale gibt es hier alle Spiele mit Ergebnissen, Datum und Anstoßzeit. In der Gruppenphase von 10. bis 22. Juni werden 36 der insgesamt 51 Matches ausgetragen. Ab dem 25. Juni findet dann die Finalphase statt, beginnend mit dem Achtelfinale. Das große Finale geht dann am 10. Juli 2016 um 21:00 in Paris über die Bühne.

Die Gruppen der EM 2016

Die Auslosung der Vorrunden-Gruppen fand am 12. Dezember 2015 in Paris statt. Die 24 Teilnehmer wurden aus vier Pools in sechs Gruppen gelost, wobei die stärkste Nation (nach UEFA-Rangliste) in der Gruppe ganz vorne steht. Die Gruppenphase findet von 10. bis 22. Juni statt. In diesem Zeitraum werden 36 Spiele absolviert.

 Gruppe A  Gruppe B  Gruppe C  Gruppe D  Gruppe E  Gruppe F
 Frankreich  England  Deutschland  Spanien  Belgien  Portugal
 Rumänien  Russland  Ukraine  Tschechien  Italien  Island
 Albanien  Wales  Polen  Türkei  Irland  Österreich
 Schweiz  Slowakei  Nordirland  Kroatien  Schweden  Ungarn

In Gruppe A trifft Frankreich auf die Schweiz, Rumänien und Albanien. Die Gastgeber sind klarer Favorit auf den Gruppensieg und werden nur schwer zu schlagen sein. Die Schweiz dürfte sich Platz 2 sichern, EM-Debütant Albanien und Rumänien kämpfen um den dritten Rang.

EM Gruppe B mit England, Russland, Wales und Slowakei verspricht Spannung pur. Die Three Lions sind zwar stärker einzuschätzen als die Konkurrenten, allerdings immer für einen Ausrutscher gut. In der ausgeglichenen Gruppe habe alle Chancen auf das Achtelfinale.

Deutschland duelliert sich in Gruppe C mit der Ukraine, Polen und Nordirland und dürfte ohne große Probleme die nächste Runde erreichen. Polen und die Ukraine werden sich um den zweiten Platz matchen, Nordirland wird bei seiner ersten EM-Teilnahme nur wenige Chancen haben.

Fußball EURO Gruppe D ist eine richtige Hammergruppe: Spanien, Kroatien, Tschechien und Türkei heißen die Teams. Während der Titelverteidiger über die Konkurrenten zu stellen ist, dürfte sich dahinter ein heißer Dreikampf entwickeln. Kroatien ist zwar stärker einzuschätzen, Tschechien und die Türkei haben aber schon in der Qualifikation überzeugt.

In EM Gruppe E gelten Belgien und Italien als Favoriten, für Schweden und Irland wird es ganz schwer. Rufen Belgien und Italien ihre Form ab, wird der Gruppensieg im direkten Duell entschieden. Schweden und Irland machen sich den dritten Platz aus.

Spannend dürfte es in Gruppe F werden. Portugal als Top-Team hat nicht mehr die Ausnahmestellung vergangener Jahre, Österreich sowie EM-Neuling Island wollen die Portugiesen stürzen. Ungarn hat als gefährlicher Außenseiter ebenfalls Chancen auf den Aufstieg ins Achtelfinale.

em 2016 gruppen

DIE AUSTRAGUNGSORTE

Die Europameisterschaft 2016 wird in zehn Stadien ausgetragen. Es handelt sich dabei beinahe um exakt die selbsten Spielstätten wie bei der WM 1998, die ebenfalls in Frankreich stattfand. Im Vergleich zur Weltmeisterschaft 1998 wurden nur zwei Spielorte geändert: Nantes und Montpellier mussten ihren Platz als Gastgeber räumen, dafür kamen Nizza und Lille neu dazu.

Allerdings wurden einige Stadien neu errichtet bzw. umfassend renoviert. Neugebaut wurden die Stadien in Nizza, Lyon, Bordeaux und Lille. Die größte Spielstätte steht in Paris: das Stade de France fasst etwa 80.000 Zuseher und wird daher sowohl das Eröffnungsspiel als auch das Finale abhalten.

 Stadt  Stadion  Kapazität
 Saint Denis  Stade de France  81.388
 Paris  Parc des Princes  47.000
 Nizza  Stade de Nice  35.624
 Lyon  Stade des Lumières  59.286
 Marseille  Stade Vélodrome  67.934
 Bordeaux  Stade de Bordeaux  42.115
 Lille  Stade Pierre-Mauroy  50.186
 Lens  Stade Bollaert-Delelis  38.223
 Toulouse  Stadium Municipal  33.300
 St. Etienne  Stade Geoffroy-Guichard  41.965

 

WEITERE FAKTEN ZUR UEFA EURO 2016

Der Spielball

Wie bei jeder Welt- und Europameisterschaft üblich, wird auch für die Endrunde 2016 in Frankreich ein eigener Ball produziert. Der Nachfolger des Tango 2012, der bei der EM in Polen und Ukraine vor vier Jahren verwendet wurde, trägt den Namen „Beau Jeu“. Übersetzt bedeutet das „Schönes Spiel – und genau das soll mit dem neuen Ball durch verschiedenste technische Neuerungen auch erreicht werden.

Maskottchen

Um einer Europameisterschaft einen weiteren Marketing-Boost zu geben, bekommt jede Europameisterschaft ihr eigenes Maskottchen. In Frankreich wird Super Victor die Fans unterhalten. Bereits im November 2014 wurde der junge Fußballer mit Cape vorgestellt, der Name wurde in einer öffentlichen Umfrage ermittelt.

EM-Song

Seit1996 ist es gang und gäbe, die Europameisterschaft mit einem eigenen Song musikalisch zu unterstreichen. Damals trällerten „The Lightning Seeds“ den Song „Football is coming home“ und erschufen damit den bekanntesten Fußball-Song aller Zeiten. Einige andere namhafte Künstler, wie Nelly Furtado und Shaggy liehen den Europameisterschaften ihre Stimme und feierten Erfolge in den Charts. Für die Euro 2016 in Frankreich wurde der derzeit wohl bekannteste DJ der Welt, der Franzose David Guetta, engagiert, um den Titelsong zu komponieren.

Weiterführende Links:

Livetipsportal Homepage

Wettbonus Vergleich

Teilen!
Permalink