1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
VS
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
Deutschland
Deutschland
Bundesliga
25.02.2022
20:30
Beendet
-- : -- : -- : --
Spiel startet in Kürze
PreZero Arena
Sinsheim

Wett Tipp & Quotenvergleich 25.02.2022 TSG 1899 Hoffenheim - VfB Stuttgart.

Am 25.02.2022 stehen sich um 20:30 die Teams von TSG 1899 Hoffenheim und VfB Stuttgart gegenüber. Das Duell findet im Rahmen des Spieltags 24 der Bundesliga 2021/2022 statt. Der Austragungsort der Partie ist PreZero Arena (Sinsheim, Deutschland).

Das Baden-Württemberg Derby

Freitagabend steigt in Sinsheim der Südwestschlager zwischen der TSG Hoffenheim und dem VfB Stuttgart. Während die einen an den Champions League Rängen kratzen, geht es für die anderen gegen den Abstieg. Spannung ist also vorprogrammiert. Am Ende unseres Wett Tipps heute wollen wir dir zwei spannende Wettangebote präsentieren. Die verschiedenen Bonus-Programme findest du in unserem Wett Bonus Vergleich.

Formkrise beendet

Die TSG hat seine Negativserie endgültig beendet. Zu Jahresbeginn lief es für das Team von Trainer Sebastian Hoeneß ja alles andere als nach Plan. Vier Pflichtspielniederlagen in Folge mussten Posch und Co. einstecken. Mit zwei Erfolgen ist Hoffenheim jetzt wieder auf die Siegesstraße zurückgekehrt. Besonders der letzte Auftritt in Wolfsburg war für die Sinsheimer ein ordentlicher Booster für das Selbstvertrauen. Nachdem man in Hälfte ein in Rückstand geraten war, dauerte es bis in die Schlussphase, ehe man das Spiel drehen konnte. Jacob Bruun Larsen und Andrej Kramaric erzielten die TSG-Treffer. Damit steht Hoffenheim aktuell auf Rang fünf der Bundesliga-Tabelle, punktegleich mit RB Leipzig, das aufgrund der besseren Tordifferenz den vierten Platz innehält. Vor dem Derby am Freitag steht Hoffenheim also nicht mehr so stark unter Druck, wie das noch vor einigen Wochen der Fall war. Besonders die starke Heimbilanz spricht für die TSG. Von elf Heimspielen konnte man sieben für sich entscheiden und musste nur zwei Niederlagen hinnehmen. Etwas enttäuschend aus Sicht Hoffenheims ist, dass im Derby wohl nur ein Bruchteil der Fans im Stadion sein werden. Aufgrund der geltenden Regeln dürfen nur zwischen 15.000 und 18.000 Fans in die PreZero Arena. Das ist gerade mal etwas mehr als die Hälfte der eigentlichen Stadionkapazität. Hoffenheims Trainer sprach sich in einer Pressekonferenz dafür aus, wieder mehr für den Fußball und allgemein für die Bundesliga zu werben, denn von alleine würden die Fans nicht wieder ins Stadion kommen, wenn alle Maßnahmen aufgehoben werden. Für Sebastian Hoeneß ist das Spiel gegen Stuttgart auch auf persönlicher Ebene ein besonderes. Als Spieler wurde er mit Stuttgart in der U17 deutscher Meister.

Raus aus der Sackgasse

Auch Stuttgart Trainer Pellegrino Matarazzo hat eine Vorgeschichte mit dem Kontrahenten. Der Amerikaner war zweieinhalb Jahre als Trainer der U17 beschäftigt, bevor es ihn nach Stuttgart zog. Fraglich ist, wielange er diesen Job noch innehaben wird. Denn seine Mannschaft steckt mitten im Abstiegskampf, konnte in den letzten acht Spielen nur zwei Punkte holen. Besonders bitter war der letzte Auftritt gegen Aufsteiger Bochum. Stuttgart führte bis weit in die Schlussphase. Als alle die drei Punkte schon fix eingeplant hatten, entschied der Unparteiische nach einem Foulspiel von Mavropanos auf Strafstoß. Eduard Löwen verwandelte und sorgte dafür, dass Stuttgarts Negativserie weiter anhält. Stuttgart erwartet in den kommenden Wochen ein beinharter Kampf um den Klassenerhalt. Zwar trennen den VfB vom rettenden Ufer nur vier Zähler, doch diese müssen Endo und Co. in der aktuellen Verfassung erst einmal aufholen. Positiv stimmt die jüngste Bilanz gegen die TSG: Von den letzten vier Derbys hat Stuttgart kein einziges verloren. Das letzte konnte man sogar gewinnen. Im Herbst siegte man im eigenen Stadion mit 3:1. Es war einer von erst vier Bundesliga-Siegen in der laufenden Saison. Was die Situation im Kader anbelangt, muss ehrlicherweise gesagt werden, dass Stuttgart auch nicht mal ansatzweise Glück hat. Im Gegenteil: Besonders die Causa Silas Katompa Mvumpa zeigt, dass der VfB vom Pech verfolgt ist, was Verletzungen anbelangt. Der Kongolese ist gerade erst von seinem Kreuzbandriss zurückgekehrt, verletzte sich gegen Bochum an der Schulter schwer und fällt bis Saisonende aus. Immerhin für die nächste Saison plant man bereits. Mit Japans Abwehrtalent Anrie Chase ist man sich einig. Der 17-Jährige soll im Sommer zum Bundesligisten wechseln.

Mögliche Aufstellungen

TSG Hoffenheim

  • Baumann
  • Posch
  • Vogt
  • Hübner
  • Raum
  • Baumgartner
  • Samassekou
  • Kramaric
  • Bebou
  • Rutter
  • Dabbur
  • Trainer: Sebastian Hoeneß
  • Ausfälle: Ermin Bicakcic (Trainingsrückstand), Kevin Vogt (Muskelfaserriss), Fisnik Asllani (Entzündung im Knie), Robert Skov (Oberschenkelverletzung), Angelo Stiller (Krankheit)

VfB Stuttgart

  • Müller
  • Sosa
  • Anton
  • Mavropanos
  • Stenzel
  • Marmoush
  • Mangala
  • Karazor
  • Endo
  • Führich
  • Kalajdžić
  • Trainer: Pellegrino Matarazzo
  • Ausfälle: Daniel Didavi (Krankheit), Nikolas Nartey (Knie-OP), Mohamed Sankoh (Bänderverletzung), Katompa Mvumpa (Schulterverletzung)

Unser Hoffenheim – Stuttgart Wett Tipp

Hoffenheim konnte zuletzt zwei wichtige Siege feiern und damit die Ergebnis-Krise beenden. Anders sieht die Situation bei Stuttgart aus. Acht Spiele ist man mittlerweile ohne Sieg. Die Form spricht also eigentlich klar für Hoffenheim. Allerdings wird Stuttgart alles reinwerfen und diesmal wird das auch belohnt. Unsere Bundesliga Wett Tipps Experten tippen daher im Derby auf: Sportwetten Doppelte Chance Unentschieden/Stuttgart mit Quote 2.40 bei Betway.

Betway Doppelte Chance Wette auf Hoffenheim - Stuttgart
© Betway

Betway: 2x 50 Euro für dich

Für dieses Bundesliga-Duell wollen wir dir ein klasse Angebot ans Herz legen: Das Neukundenprogramm von Wettanbieter Betway. Als Neukunde aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und Luxemburg kassierst du mit dem Betway Einzahlungsbonus 100 Prozent Extra auf deine ersten beiden Einzahlungen bis 50 Euro. Zahle mindestens 10 Euro ein und dein Betrag wird von Betway zweimal verdoppelt.

Was du sonst noch beachten musst:

  • Der Bonusbetrag muss sechsmal in Sportwetten umgesetzt werden.
  • Die Mindestquote für Kombi- und Einzelwetten beträgt 1.75.
  • Wettquoten zwischen 1,30 und 1,74 zählen nur zu 1/8 zur Erfüllung der Bonusbedingungen.
  • Wenn du trotz vorhandenen Bonusgeld 90 Tage keine Wette abgibst, zieht Betway 5 Euro vom Konto ab.

Tipwin: 100 Euro Bonus kassieren

Deine Hoffenheim vs. Stuttgart Wette kannst du aber genauso gut auch bei einem anderen Wettanbieter platzieren: Tipwin Sportwetten. Dort bekommst du mit dem Tipwin Bonus insgesamt 100 Prozent auf deine erste Einzahlung bis 100 Euro. Und so kommst du zu deinem Bonusgeld:

  1. Klicke ganz einfach auf unseren Button und registriere dich bei Tipwin.
  2. Zahle anschließend mindestens 10 Euro ein. Zahlst du 100 Euro ein, bekommst du den maximalen Bonusbetrag von 100 Euro.
  3. Danach musst du den Gesamtbetrag aus Einzahlungs- und Bonusbetrag fünfmal umsetzen. Dabei gilt eine Mindestquote von 1.80.
  4. Gut zu wissen: Nicht wie bei Neukundenprogrammen von anderen Bookies gibt es bei Tipwin keine Rollover-Frist.

Leistungskurve

1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Vergangene Spiele

1899 Hoffenheim Leistung in den letzten 5 Heimspielen

Siege
0%
Über 2,5
60%
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
Vergangene Spiele

VfB Stuttgart Leistung in den letzten 5 Auswärtsspielen

Siege
0%
Über 2,5
20%

Zwischenstand

PL. MANNSCHAFT PKT. Sp. S U N T GT TD
0
1
Bayern München
FC Bayern München
77 34 24 5 5 97 37 60
0
2
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
69 34 22 3 9 85 52 33
0
3
Bayer Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
64 34 19 7 8 80 47 33
0
4
RB Leipzig
RB Leipzig
58 34 17 7 10 72 37 35
1
5
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin
57 34 16 9 9 50 44 6
1
6
SC Freiburg
SC Freiburg
55 34 15 10 9 58 46 12
0
7
1. FC Köln
1. FC Köln
52 34 14 10 10 52 49 3
1
8
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
46 34 13 7 14 50 45 5
1
9
1899 Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim
46 34 13 7 14 58 60 -2
0
10
Bor. Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach
45 34 12 9 13 54 61 -7
1
11
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt
42 34 10 12 12 45 49 -4
1
12
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
42 34 12 6 16 43 54 -11
2
13
VfL Bochum
VfL Bochum 1848
42 34 12 6 16 38 52 -14
0
14
FC Augsburg
FC Augsburg
38 34 10 8 16 39 56 -17
1
15
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
33 34 7 12 15 41 59 -18
1
16
Hertha BSC
Hertha BSC
33 34 9 6 19 37 71 -34
0
17
Arminia Bielefeld
DSC Arminia Bielefeld
28 34 5 13 16 27 53 -26
0
18
SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth
18 34 3 9 22 28 82 -54