Spieltag 34 – Aktuelle Bundesliga Quoten 2021/22

Woche für Woche begeistert die Bundesliga Fußball Fans in Deutschland und weit darüber hinaus. Für alle, die nicht nur gerne die Bundesliga gucken, sondern auch gerne darauf wetten, haben wir nun jeden Spieltag die aktuellen Bundesliga Quoten der beliebtesten Bookies im Vergleich.

Wer erinnert sich nicht an den 19. Mai 2001, als Schalke 04 für wenige Minuten den Meisterteller in Händen hielt, ehe er den Königsblauen von Bayern München noch entrissen wurde. Patrik Andersson erzielte in der Nachspielzeit den 1:1 Ausgleich beim HSV und die Bayern zogen noch an Schalke vorbei.

Und auch der 25. November 2017 wird sich wohl in dein Gedächtnis gebrannt haben, oder? Borussia Dortmund legte im Revierderby los wie die Feuerwehr und führte zur Pause mit 4:0(!) gegen Schalke. Was dann folgte, war eine noch die dagewesene Aufholjagd, die mit dem 4:4-Ausgleichstreffer von Naldo in der 4. Minute der Nachspielzeit ändert. Mit einer Live-Wette auf “Endstand X” während der Halbzeit-Pause hättest du an diesem Tag richtig fett abräumen können – die Bundesliga Quote für diesen Tipp muss enorm gewesen sein.

Bundesliga Quoten zu jedem Spieltag
© Livetipsportal

Auf ähnlich spektakuläre Begegnungen hoffen wir natürlich auch in der zweiten Hälfte der Bundesliga Saison 2021/22. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, alle Wettbegeisterten jeden Spieltag mit Infos & Quotentipps zu den besten/interessantesten/brisantesten drei Spielen zu versorgen. Doch zunächst einmal hier der kommende Spieltag inklusive der jeweils besten 1X2, Über/Unter 2,5 Tore und Doppelte Chance Quoten von Bet365, Bet at home und Tipico:

Am 14. Mai 2022 geht der 34. und damit letzte Spieltag der Bundesliga 2021/22 über die Bühne. Bayern München hat sich bereits zum zehnten Mal in Folge zum Meister gekürt. Dennoch stehen noch interessante Partien am Programm – vor allem im Kampf um Europa und gegen den Abstieg. Für die Quoten Bundesliga Tipps Vorschau haben wir uns für Arminia Bielefeld gegen RB Leipzig, VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln und Bayer Leverkusen gegen SC Freiburg entschieden

Arminia Bielefeld – RB Leipzig (14.5., 15:30 Uhr)

Die Chance auf den Klassenerhalt der Arminia ist nur noch minimal. Gleich mehrere Bedingungen müssten erfüllt werden, damit es doch noch klappt. Nummer 1 wäre, dass man RB Leipzig möglichst hoch besiegt. Gleichzeitig müsste Stuttgart gegen den 1. FC Köln möglichst hoch verlieren. Nur dann könnte Bielefeld die 3 Punkte Rückstand und die 7 Tore Rückstand in der Tordifferenz noch aufholen. Und dann wäre man erst in der Relegation und müsste sich noch gegen den Dritten der 2. Bundesliga beweisen. Es käme für Bielefeld also einem Wunder gleich, könnten sie den Abstieg doch noch verhindern. Versuchen wird es die Truppe von Trainer Marco Kostmann aber wohl mit allen Mitteln. Eine sehr torreiche Partie gegen Leipzig liegt also nahe. Für die Bullen geht es übrigens auch noch um etwas, und zwar darum den Champions-League-Platz zu verteidigen.

VfB Stuttgart – 1. FC Köln (14.5., 15:30 Uhr)

Die Stuttgarter knöpften Meister Bayern München am Sonntag vor der Übergabe der Meisterschale mit einem 2:2 einen Punkt ab. Damit haben die Schwaben zumindest den direkten Abstieg wohl abgewendet. 3 Punkte beträgt der Vorsprung auf Bielefeld bei einer deutlich besseren Tordifferenz (+7). Der Rückstand auf Hertha BSC beträgt ebenfalls 3 Punkte. Da Stuttgart die klar bessere Tordifferenz hat (+14), würden sich Pellegrino Matarazzo und sein Team mit einem Sieg gegen Köln und gleichzeitiger Niederlage der Hertha bei Borussia Dortmund retten. Schwierig, aber nicht unmöglich. Schwierig vor allem deshalb, da Köln auch noch einmal alles in die Waagschale werfen wird. Die Geißböcke haben immer noch die Chance nächste Saison fix in der Europa League zu spielen – dazu müssten sie noch Union Berlin überholen. Bleibt Köln Tabellensiebenter, wartet die Europa-Conference-League-Qualifikation.

Bayer Leverkusen – SC Freiburg (14.5., 15:30 Uhr)

Leverkusen kehrt nächste Saison in die Königsklasse zurück, das steht bereits vor dem letzten Bundesliga-Spieltag in dieser Saison fest. Die Werkself wird die Spielzeit auf Rang 3 beenden, egal wie die Partie gegen den SC Freiburg endet. Großen Anteil daran hat natürlich Patrik Schick, der momentan bei 24 Saisontreffern hält. Der Tscheche streift am Samstag möglicherweise ein letztes Mal das Dress von Leverkusen über, denn die Interessenten stehen Schlange. Unter anderem liebäugelt der FC Bayern mit einer Verpflichtung von Schick. Auf der anderen Seite ist bereits fix, dass ein Leistungsträger den Verein wechselt. Innenverteidiger Nico Schlotterbeck verlässt den SC Freiburg im Sommer Richtung Borussia Dortmund. Zum Abschied will der 22-Jährige seinen Kollegen und Fans aber noch ein Geschenk machen und mithelfen, die erste Champions-League-Teilnahme der Freiburger in der Klubgeschichte zu fixieren. Dazu ist ein Sieg Pflicht (bei gleichzeitiger Niederlage von Leipzig).

💡 AUFGEPASST: Wenn du nicht nur einen Bundesliga Quotenvergleich möchtest, sondern auch ausführlichere Vorschauen mit Prognosen und Angeboten, dann schau dir unbedingt die Expertentipps Bundesliga an!