home
>
de
>
sportwetten news
>
dfb pokal wettkolumne
Pete´s Wettkolumne – Start in die neue Saison
© Adobe Stock/jd-photodesign
Kolumne

Pete´s Wettkolumne – Start in die neue Saison

Bayern München und Sevilla. So heißen die beiden Sieger der europäischen Wettbewerbe. In beiden Fällen lagen wir diesmal richtig.

Sevilla gewann in einem flotten Spiel gegen Inter Mailand mit 3:2. Nachdem Inter früh durch ein Tor von Lukaku in Führung gegangen war, konnte de Jong das Spiel vor der Pause noch zu Gunsten von Sevilla drehen, doch Diego Godin hatte was dagegen und glich in der 36. Minute aus. In der zweiten Hälfte fiel nur mehr ein Tor. Lukaku fälschte unglücklicherweise einen Schuss ins eigene Tor, der ansonsten vorbei gegangen wäre. Unsere Sidebet scheiterte leider nur an den Ecken. Insgesamt gab es nur drei Eckstöße im ganzen Spiel.

Im Champions League Finale genügte den Bayern ein Tor für den Gewinn der begehrten Trophäe. Goldtorschütze war Kingsley Coman in der 59. Minute. In der ersten Hälfte gab es auf beiden Seiten gute Chancen durch Neymar aber auch Lewandowski. Doch in der zweiten Hälfte blieben Mbappe und Co. sehr blass und die Bayern konnten relativ ungefährdet den Sieg ins Trockene bringen. Leider scheiterte unsere Sidebet an Neymar, der nur einmal auf das Gehäuse von Manuel Neuer schoss.

Die durch die Zwangspause verlängerte Saison, nimmt nun bereits kommendes Wochenende wieder Fahrt auf. Die Ligue 1, die damals abgebrochen wurde, startete bereits am 21.08 in die Saison 20/21. An diesem Wochenende folgen die englische Premier League und die spanische La Liga. Die deutsche Bundesliga startet erst nächste Woche, doch in dieser Woche steht die erste Runde des DFB- Pokals am Programm. Dieser werden wir uns selbstverständlich auch widmen. Desweiteren haben wir wieder eine Kombi sowie einen Geheimtipp für dich.


 

Einzelwette: 1. FC Nürnberg – RB Leipzig

Nürnberg hat eine turbulente Saison 19/20 hinter sich gebracht. Ganz knapp entging man den Abstieg in die 3. Liga. Nach einem 2:0 Heimsieg in der Relegation, lag man auswärts bereits mit 0:3 im Rückstand ehe Schleusener in der 96. Minute das erlösende 1:3 erzielte. Nun sollen Coach Klauß und Sportvorstand Dieter Hecking das Ruder rumreißen. Die Vorbereitung lief gut und man konnte unter anderem Hoffenheim besiegen und gegen die beiden Bundesligisten Augsburg und Union Berlin musste man nur knappe Niederlagen einstecken. Auch am Transfermarkt war man tätig. Der bekannteste Neuzugang ist wohl Manuel Schäffler, der in der Vorsaison 19 Tore für Wehen-Wiesbaden erzielen konnte. In der Offensive sollte man also gut aufgestellt sein.

RB Leipzig konnte in der abgelaufenen Saison erstmals in der Vereinsgeschichte das Halbfinale der Champions League erreichen. Dort musste man aber gegen abgezockte Pariser die Segel streichen. Seitdem bestritt man kein Spiel mehr, heißt also die DFB-Pokal Partie ist für die Leipziger auch so eine Art Vorbereitungsspiel. Und ein bisschen Vorbereitung hätte Leipzig bitter nötig. Im Sturm haben Timo Werner und Patrick Schick den Verein verlassen. Neuzugang Hee-chan Hwang wird diese nicht so schnell ersetzen können. Auch auf Christopher Nkunku und Dani Olmo lastet nun einiges an Druck. Zudem verließ Kevin Augustin den Verein Richtung Leeds.

Alles in allem sehen wir Leipzig vorne. Doch dadurch das es bei beiden Mannschaften noch Abstimmungsschwierigkeiten geben wird, sehen wir auch Tore auf beiden Seiten. Unser Wett Tipp lautet daher: Beide Teams treffen zu einer Quote von 1.75 bei Buchmacher Bet365.


 

DFB-Pokal Favoriten Kombi bei Interwetten

Auch bei unserer Kombiwette widmen wir uns dem DFB-Pokal. Wir haben für dich eine Favoriten-Wette zusammengebastelt, bei der das Quoten-Gewinn-Verhältnis aus unserer Sicht sehr gut steht. Ein weiterer Punkt, warum wir auf die Favoriten gehen ist folgender: Normal können die Außenseiter zumindest auf ein euphorisches Heimpublikum hoffen, vorallem in Jena oder München, doch das ist heuer nicht der Fall. Anbei findest du unsere Auswahlen:

Wettschein Kombie Interwetten
© Interwetten

 

Carl Zeiss Jena – Werder Bremen
Werder Bremen wird sich beim Regionalligist Carl Zeiss Jena keine Blöße geben. Nach dem Verbleib in der Bundesliga, konnten sich die Werderaner gut vorbereiten. In allen sieben Vorbereitungsspielen gab es sieben Siege. Mit Leonardo Bittencourt konnte man einen Allrounder verpflichten, der Bremen in allen Belangen helfen kann.

Mannheim – Freiburg
Freiburg ist in der ersten Runde des DFB-Pokals zu Gast bei Waldhof Mannheim. Die Vorbereitung lief für die Breisgauer ganz gut, in vier Spielen musste man keine Niederlage einstecken und konnte drei davon gewinnen. Doch man verlor einige Schlüsselspieler. Neben Stammtorwart Alexander Schwolow (Hertha Berlin), musste man auch Robin Koch (Leeds) und Gianluca Waldschmidt (Benfica) ziehen lassen. Dieses Spiel ist daher auch ein richtungsweisendes im Hinblick auf den Saisonstart.

1860 München – Eintracht Frankfurt
Ein Duell der Traditionsklubs. 1860 wurde in den letzten Jahren arg gebeutelt. 2017 konnte man noch eine Insolvenz abwenden, musste aber in der Reginonalliga Bayern quasi wieder von neu anfangen. Doch gleich in der ersten Saison gelang der Aufstieg in die 3. Liga. Dort konnte man sich im unteren Mittelfeld festsetzen. Nun kommts zum Pokalkracher gegen die Eintracht aus Frankfurt. Die Eintracht hatte aufgrund der Europa League Playoffs nur wenig Zeit für die Vorbereitung, testeten aber gegen Hochkaräter wie Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und dem AS Monaco. Auf dem Transfermarkt war es bei der Eintracht eher ruhig. Gacinovic verließ Frankfurt Richtung Hoffenheim, im Gegenzug verpflichtete man Steven Zuber. Auf jeden Fall sehen wir die Eintracht in diesem Duell klar vorne und die Quote hierzu ist auf jeden Fall spielbar. Den ausführlichen Wett Tipp zu 1860 München – Eintracht Frankfurt findest du hier.


 

Geheimtipp der Woche: Real Valladolid – Real Sociedad

Bei dem dieswöchigen Geheimtipp können wir dir ein wirkliches „Schmankerl“ präsentieren. Es geht um das Spiel Real Valladolid gegen Real Sociedad. Bevor wir zu der Wette kommen, gehen wir kurz auf die Teams ein.

Real Valladolid
Die Vorbereitung lief durchwachsen. Einer Niederlage gegen Zweitligisten Malaga, folgte ein souveräner Sieg gegen Granada. Gegen Sporting als auch gegen Braga konnte man keinen weiteren Sieg einfahren. Am Transfermarkt war Valladolid sehr aktiv. Unter anderem kontnte man sich den „Free Agent“ Roberto Jimenez von West Ham sichern und auch die Dienste von Jungspund Moha, der zuletzt bei Real Madrid unter Vertrag stand. Zudem konnte man sich im Angriff gut verstärken. Shon Weissmann wurde vom Wolfsberger AC verpflichtet. Der Israeli sicherte sich die Torjäger Krone in der abgelaufenen Saison mit eindrucksvollen 22 Toren.

Real Sociedad
Bei den Basken liefen die Aufbauspiele ähnlich durchwachsen. Nur ein Sieg gegen Osasuna steht zu Buche, ansonsten nur Remis gegen Huesca und Alaves und eine Niederlage gegen Villareal. Bei den Transfers war es eher ruhig, doch einige hatten es in sich. Die Leihe von Martin Ödegaard ist zu Ende und er kehrt zu Real Madrid zurück. Dafür konnte man sich den ablösefreien David Silva sichern.

Nun aber zu unserer Wette. Wir sehen bei diesem Spiel ganz klar Real Valladolid im Vorteil. Warum? Bei Real Socidead fehlen aktuell bis zu 13 (!!) Spieler. Von den Leistungsträgern fehlt Alexander Isak (Muskelbeschwerden), David Silva, Mikel Oyarzabal und Willian Jose (krankheitsbedingt.). Coach Alguacil muss daher auf acht Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen. Unser Wett Tipp lautet daher: Real Valladolid Asian Handicap 0 zu einer Quote von 2.02 bei Buchmacher 888 Sport. Solltest du weniger Risiko gehen wollen, können wir dir auch das AH +0.25 oder +0.5 empfehlen. Eine Erklärung zu Asian Handicap Wetten Strategie findest du hier.


 

Es gelten die jeweiligen AGB und Nutzungsbedingungen | 18+

Teilen!
Permalink